Schlingenkäfigkurs

Inhalt:

Biomechanische Prinzipien der Einhängung

am Beispiel der Einhängung im Lot

mit lateraler und kaudaler Verschiebung des Aufhängepunktes

 

Einhängung:

Entlasung

Entlastung mit Widerstand

Entlasung mit Hilfe

Teil- und Ganzkörperaufhängung mit Traktion

Krankheitsspezifische Behandlungstechnicken

zum Beispiel Coxarthrose

M.Bechterew

Referenten: M. Wachala und T. Seiler

Ablauf:

09:00 - 09:45 Uhr  - Mechanische Prinzipien der Einhängung

09:45 - 11:15 Uhr  - Beineinhängung und Armeinhängung,

                                   Techniken in Abhängigkeit vom Befund

11:15 - 11:30 Uhr  - Pause

11:30 - 13:00 Uhr  - Lotaufhängung, Kaudalverschiebung des Aufhängepunktes,

                                   Lateralverschiebung des Aufhängepunktes

13:00 - 14:00 Uhr  - Mittagspause

14:00 - 15:30 Uhr  - Hinweise auf Indikationen und Abhängigkeit vom Gelenkzustand,
                                   Übungsbeispiele in Entlastung, Entlastung mit Hilfe und Entlastung                                         mit Widerstand

15:30 - 15:45 Uhr  - Pause

15:45 - 18:00 Uhr  - Widerstandsübungen

                                   Extensionen und Dehnübungen
                                   Einhängungen der Wirbelsäule
                                   Einhängungen bei speziellen Krankheitsbildern